28.9.2022, 19 Uhr: Architekturvortrag 37 – Das Hochhaus an der Weberwiese. Zum 70. Geburtstag einer Architekturikone

-Ort: Lingnerhaus, Beatrice-Zweig-Straße 2, 13056 Berlin

-Vortrag und Diashow von Eva Rothkirch
-Moderation: Thomas Flierl

Der Leitbau der Gestaltung der Stalinallee in Berlin und vieler weiterer Bauvorhaben in der DDR, das Haus an der Weberwiese, wurde am 1. Mai 1952 eingeweiht. Geschaffen hatten ihn die Architekten der Meisterwerkstatt I an der Deutschen Bauakademie unter Leitung von Hermann Henselmann. Die Weberwiese ist ein kleiner Park, dessen Bezeichnung auf ortsansässige Weber zurückgeht, die hier ihre Stoffe trockneten. Nach der Reichsgründung 1870/71 wurde jedoch auch diese Gegend eng bebaut. Der Vortrag schlägt den Bogen bis in die Neugestaltung des Areals Anfang der 1950er Jahre. Besonderes Augenmerk wird dabei der Architektur und Ausstattung des Hochhauses und der Wohneinheiten gewidmet. Eva Rothkirch kann sich auf familiäre und persönliche Erinnerungen stützen. Ihre Großeltern gehörten 1952 zu den Erstmietern; sie selbst ist im Hochhaus an der Weberwiese aufgewachsen.  

Es bedarf zur Zeit keiner Anmeldung. Kommen Sie einfach nach Pankow oder schauen Sie kostenlos live oder auch später auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/jo4qRMOoemc

https://www.max-lingner-stiftung.de/programm-mlh/aktuell

< zurück